Sommertheater 2014/2015

Wunderseltsame Lebensbeschreibung der Courasche

nach einem "Schelmenroman" von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen
ein Solo -Theaterabend von und mit Katharina Röther

Die Courasche? Kennen wir die nicht von Brecht? - Ja klar, aber: Es ist alles nur geklaut! Denn ihr eigentlicher Schöpfer ist Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Dieser schuf im 17. Jahrhundert mit der „Courasche“ nicht nur die erste weibliche Ich- Erzählerin der deutschen Literatur, sondern auch ein echtes Rabenaas.
Derb, witzig, doch vor allem schonungslos, plaudert diese aus ihrem wechselvollen Leben: Wie sie sich zum Schutz vor anrückenden Truppen als Mann verkleidet, dann in die Wirren des 30 -jährigen Krieges gerät und sich fortan als Landstreicherin, Soldatenfrau, Marketenderin, Zigeunerin und Hure durchs Leben schlägt.
Dies tut sie aller Not und Gewalt zum Trotz mit einem unerschütterlichen Humor. Der Krieg wird auf den Schlachtfeldern ebenso ausgefochten, wie in den (Ehe-) Betten. Ihrem Degen, wie auch ihrer fleischlichen Begierde, fällt dabei mancher Mann zum Opfer. Überleben und Genießen heißt das Motto.

Zum Trailer»

Galerie >>

Courasche